16.02.2018 in Schule und Bildung

So nicht, Herr Schweppe!

 

Mit Unverständnis und Fassungslosigkeit hat die SPD  Sprockhövel  die Botschaft "Witten first" der Stadt Witten in der WAZ vom 15.02.2018 im Kontext der Beschulung Sprockhöveler Kinder an der Hardenstein Gesamtschule zur Kenntnis genommen. Die unfassbare Haltung eines amerikanischen Präsidenten ist offenbar im Ennepe Ruhr Kreis angekommen - bemerkenswert!

Ist nicht das Land NRW anstatt die Stadt Sprockhövel  für eine auskömmliche Schulfinanzierung der Schulen in Witten verantwortlich und der richtige Adressat?

Man wolle Sprockhövel wachrütteln, kolportiert der Erste Beigeordneten Schweppe in dem Artikel - Herr Schweppe, seien sie nachhaltig versichert, Sprockhövel schläft nicht und entzieht sich auch mitnichten seiner schulpolitischen Verantwortung. Schließlich leistet unsere Mathilde Anneke Hauptschule, in der ca. 2/3 nicht Sprockhöveler Kinder beschult werden, seit Jahren einen wertvollen überkommunalen sozialen Beitrag für den gesamten EN Kreis, auf unserer Kosten - dies ist durch zahlreiche Auszeichnungen belegt.