Aufwertung des Freibades Sprockhövel – Zukunftskonzept Freibad

Veröffentlicht am 05.03.2019 in Allgemein

Die SPD Fraktion beantragt, dass die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der ZGS ein nachhaltiges Konzept zur Aufwertung, Modernisierung und Instandhaltung des Freibades Sprockhövel entwickelt, um die Zukunft, den Fortbestand und den Erhalt des Freibades langfristig zu sichern.

 

Begründung:

 

Die SPD Sprockhövel hat sich jederzeit für den Erhalt des Freibades in Sprockhövel eingesetzt. Die SPD- Sprockhövel bekennt sich ausdrücklich zum Freibad Sprockhövel und wird sich jederzeit für den nachhaltigen Erhalt einsetzen. Jahrelang war der Anfang 2017 verstorbene Sozialdemokrat Kurt Offermann Vorsitzender des Freibadfördervereins. Sozialdemokraten haben jederzeit, auch ehrenamtlich Verantwortung für unser Freibad übernommen. So konnte beispielsweise seinerzeit das neue Kinderplanschbecken entstehen. Dieser Haltung fühlt sich die SPD Fraktion auch weiterhin uneingeschränkt verpflichtet. Ungeachtet anderer in der Diskussion befindlicher städtebaulicher Projekte setzt sich die SPD Fraktion für eine zukunftssichernde Weiterentwicklung des Freibades ein.

Die Bürgerinnen und Bürger fühlen sich mit  dem Freibad eng verbunden, das Freibad ist ein wichtiges Angebot  für den Freizeit- und Erholungswert der Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger. Das Bad erfüllt eine wichtige sportliche und gesundheitliche Aufgabe in unserer Stadt und ist ein Ort der sozialen Begegnung.

Die SPD- Sprockhövel ist davon überzeugt, dass zum jetzigen Zeitpunkt eine nachhaltige Konzeption für das Bad zielführend und notwendig ist. Zum einen muss die in die Jahre gekommene Technik durch ein nachhaltiges Sanierungskonzept zukunftsfähig gemacht werden.

Zum anderen ist es aus Sicht der SPD dringend erforderlich, die Attraktivität der Einrichtung weiter zu steigern, ohne dass der Charme des derzeitigen Angebotes aufgegeben wird. Sprockhövels Freibad in der Innenstadt hat ein Alleinstellungsmerkmal darauf kann man sehr gut aufbauen.

So kann sich die SPD-Fraktion sehr gut vorstellen, dass durch die Errichtung und Schaffung eines „Beach Flair“ im hinteren Bereich, Beachclub mit weißem  Sand  und  „Chill  Lounge  Bar“  mit  Liegestühlen,  Strandkörben und Wasser, und/oder einem Volleyballfeld neue Szeneflächen entstehen, die den Freizeitwert und die Attraktivität auch für junge Menschen steigert.

Erfolgreiche Beispiele hierfür gibt es in der Region eine Vielzahl: „Monkey Island Düsseldorf“ oder „Stranddeck- am-Kemnader-See“. Es ist denkbar, dass eine Fläche mit „Beachbar“ abends zu separieren ist, so dass diese Szenefläche auch nach Ende des Badebetriebes noch als zentraler Treffpunkt genutzt und z.B. von einem Pächter o.ä. betrieben werden könnte.

Die SPD Fraktion Sprockhövel möchte daher mit allen Beteiligten, der Stadt, dem Freibadförderverein und den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog eintreten. Unter Einbindung aller Akteure soll die  Stadtverwaltung  und  die ZGS ein Konzept entwickeln, was zum Ziel hat, unser Freibad als Attraktion mit guter Technik in die Zukunft zu führen, so dass unsere Kinder und Enkelkinder noch Spaß an diese Einrichtung haben werden.