Klausurtagung der EN–Jusos: Tatkräftige Unterstützung durch die Jusos Sprockhövel

Veröffentlicht am 05.05.2015 in Jusos

Am ersten Maiwochenende war bei den Jungsozialisten des Ennepe – Ruhr – Kreises nichts von Katerstimmung à la Tanz in den Mai zu spüren. Mit viel Motivation und Vorfreude ging es zum Tagungswochenende nach Lennestadt im Sauerland. Im dortigen Hotel „Schweinsberg“ warteten interessante Gäste und viel Arbeit.

Los ging es am Samstagmorgen mit Frederick Cordes und Alexander Nolte. Die beiden erfahrenen Jusos aus dem NRW – Vorstand der Jungsozialisten stellten den Teilnehmern der Tagung die neue Kampagne, „Zukunft gibt es nicht für Lau“, vor und gaben Anreize für Veranstaltungen und Beteiligungsmöglichkeiten in der nächsten Zeit. Die Kampagne befasst sich vor allem mit Investitionen, die in der nächsten Zeit unabdingbar sind und derer sich die Jusos politisch stärker zuwenden wollen.

Nach dem Mittagessen ging es um den Wahlkampf für unseren Landratskandidaten Olaf Schade. Für den ersten Input, mit einer Situationsanalyse und Zahlen aus den letzten Wahlen, sorgten der Landtags- und SPD Unterbezirksvorsitzende Hubertus Kramer und die stellvertretende Landrätin Sabine Kelm – Schmidt. Danach ging es, in zwei Gruppen geteilt, in die Workshop – Phase für die Ausarbeitung von Wahlkampfideen die an dieser Stelle natürlich noch geheim bleiben. Abschließend ging es zum Abendessen mit ausgedehnter Abendplanung.

Am nächsten Morgen begrüßten die Teilnehmer dann Olaf Schade persönlich, um Ihm die erarbeiteten Ergebnisse vorzustellen. Nicht alle Ideen führten zum Konsens, doch letzten Endes zeigte sich auch der Kandidat zufrieden mit unseren Ergebnissen. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es dann erschöpft, aber vor allem zufrieden, zurück nach Hause. 

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.11.2017, 17:30 Uhr Fraktionssitzung

28.11.2017, 17:30 Uhr Fraktionssitzung

28.11.2017, 19:00 Uhr OV - Sitzung - Niedersprockhövel- Stüter

Alle Termine

Links