Antrag - Gründung eines Gymnasiums für Sprockhövel

Veröffentlicht am 15.07.2017 in Ratsfraktion

Die SPD Fraktion der Stadt Sprockhövel beantragt:

Die Verwaltung der Stadt Sprockhövel wird beauftragt, die Gründung eines
Gymnasiums für Sprockhövel hinsichtlich einer Realisierung zeitnah zu prüfen und den Bericht in den entsprechenden Ratsgremien zu weiteren politischen Beratungen bereitzustellen.

Begründung:

Sprockhövel hat mit seinen 4 Grundschulen, der Mathilde-Anneke- Hauptschule, der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule und der Förderschule Hiddinghausen ein differenziertes Schulangebot, welches aus Sicht der SPD um ein Gymnasium erweitert werden sollte. Derzeit besuchen 858 Schülerinnen und Schüler aus Sprockhövel Gymnasien in insgesamt 8 Nachbarstädten, wobei die jeweils höchsten Schülerzahlen an Hattinger Gymnasien (457), Gevelsberg (236) und Wuppertal (125) vorliegen. Im Hinblick auf den prognostizierten zukünftigen Zuwachs an Schülern ist zu erwarten, dass der Anteil der Gymnasiasten aus Sprockhövel gleichfalls zunehmen wird. Die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule kann bereits jetzt die Anmeldungen nicht vollumfänglich bedienen.

Für eine auf die Zukunft gerichtete Weiterentwicklung und Attraktivitätssteigerung der Stadt Sprockhövel ist es notwendig und unabdingbar ein breites, differenziertes Bildungsangebot im Ort vorzuhalten. Aus Sicht der SPD Fraktion ist es daher angesichts der Größenordnung der Schülerzahlen ein Gymnasium für Sprockhövel sinnvoll.

 

Sprockhövel, den 13.07.2017

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.11.2017, 17:30 Uhr Fraktionssitzung

28.11.2017, 19:00 Uhr OV - Sitzung - Niedersprockhövel- Stüter

28.11.2017, 19:30 Uhr OV Sitzung - Haßlinghausen- Gennebreck

Alle Termine

Links