02.01.2017 in Stadtverband

SPD Jahresabschlußveranstaltung mit Jubilarehrung

 

Auch im Jahr 2016 fand wieder, wie in jedem Jahr die SPD Jahresabschlußveranstaltung statt. 
Die SPD Stadtverbandsvorsitzende Marion Prinz bedankte sich bei allen Genossinnen und Genossen für die im Jahr 2016 geleisteten ehrenamtlichen Stunden zum einen für die Mitarbeit in den politischen Gremien, aber auch für die Tätigkeiten in Sportvereinen, in der Freiwilligenbörse, in der Flüchtlingshilfe und in vielen anderen Bereichen.

 

04.12.2016 in Ratsfraktion

SPD Fraktionsvorstand neu gewählt

 

Einstimmig wurden Wolfram Junge zum Fraktionsvorsitzenden, Klaus Knippschild zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Lutz Frühauf zum Fraktionsgeschäftsführer gewählt.

 

03.12.2016 in Ratsfraktion

Der neugewählte Beigeordnete Volker Hoven tritt seinen Dienst bei der Stadtverwaltung Sprockhövel an

 

Volker Hoven wurde in der Ratssitzung am 22.09.2016 zum Beigeordneten der Stadt Sprockhövel gewählt und trat am 01.12.2016 die Nachfolge von Bernd Woldt an.

 

29.11.2016 in Stadtverband

Verleihung des Ehrenamtspreises

 

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel ist vom SPD-Stadtverband mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet worden. Die Verleihung des mit 500 Euro dotierten Preises an Flüchtlingshilfe - Koordinatorin Miriam Venn erfolgte beim Fest zum einjährigen Bestehen des Café MITeinander.

 

07.10.2016 in Landespolitik

Rainer Bovermann: "Sprockhövel erhält vom Land bis 2020 460.000 Euro zur Sanierung der Schulen"

 

Sprockhövel erhält durch das Programm ‚Gute Schule 2020‘ bis zum Jahr 2020 ein Kreditkontingent in Höhe von insgesamt 460.165 Euro. Pro Jahr sind das 115.041 Euro“, erklärte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bovermann. „Damit gibt die nordrhein-westfälische Landesregierung einen deutlichen Anschub für kommunale Investitionen in einem Bereich, in dem in den vergangenen Jahren erheblicher Handlungsbedarf sichtbar geworden ist.Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat im Juli das Milliarden-Investitionsprogramm „Gute Schule 2020“ angekündigt, heute hat die Landesregierung die Eckpunkte vorgestellt. In den kommenden vier Jahren werden insgesamt zwei Milliarden Euro bereitgestellt, um Schulen zu sanieren und optimal auszustatten. Projektpartner ist die NRW.Bank; sie wickelt das Programm ab. Bei der NRW.Bank können die Kommunen ihren Investitionsantrag stellen. „Das Besondere an dem neuen Programm: Die Tilgung des Kredits wird vom Land übernommen; die Kommunen müssen also hierfür kein eigenes Geld aufwenden“, erklärt der Landtagsabgeordnete Rainer Bovermann.